Racing MotoE

Energica, der einzige Hersteller des FIM Enel MotoE™ World Cups

Der FIM Enel MotoE™ World Cup ist seit 2019 die neue Ergänzung der MotoGP-Weltmeisterschaft, eine rein elektrische Version, die von Energica betrieben wird und spannende Rennen und herausragende Kämpfe auf einigen der angesagtesten Rennstrecken des Motorradsports erlebt hat. Alle 18 Fahrer haben Kurve für Kurve um den ultimativen Preis gekämpft, mit Matteo Ferrari (2019) und dem zweifachen Weltmeister Jordi Torres (2020 und 2021) als frühere Titelträger; mehrere andere Fahrer konnten bei den vielen bisher ausgetragenen Rennen ebenfalls auf das Podium steigen und unter den ersten Drei landen.

Energica wurde von Dorna als einziger Hersteller der Serie für die neue Ära des Elektromotorrad-Rennsports ausgewählt und wird seine Rolle bis Ende 2022 beibehalten. Die Ego Corsa ist der absolute Star der Rennserie – ein rennorientiertes Elektromotorrad, das zu unglaublichen Leistungen fähig ist und von den Fahrern der Serie hoch gelobt wird.

Mit vielen der aktuellen Stars, die für 2022 bestätigt wurden, willkommenen Neuzugängen und Rückkehrern gibt es viel Aufregung für die letzte Saison der Energica-Ära der MotoE.

Vom Rennen auf die StraßeDie ersten drei Saisons der MotoE™ haben Energica geholfen, eine große Menge an Erfahrung zu sammeln, die ständig auf die Straßenmodelle übertragen wird.

Ego Corsa

Das offizielle Motorrad der Elektrokategorie

Der Kalender

Nach einer weiteren großartigen Saison 2021 sind nun alle Augen auf den FIM Enel MotoE™ World Cup 2022 gerichtet, der am 30. April 2022 auf dem „Circuito de Jerez“ in Südspanien beginnt. Der vorläufige Kalender für die kommende Saison besteht aus sieben Veranstaltungen – allesamt Doppelveranstaltungen zum ersten Mal – mit dem Saisonfinale, das am 4. September auf Energicas Heimstrecke, dem Misano World Circuit, stattfindet.

Der neue Kalender kommt mit erfreulichen Bestätigungen, wie den bereits erwähnten Jerez, Le Mans, Assen, Red Bull Ring und Misano, wobei das Autodromo Nazionale del Mugello (28.-29. Mai) und der finnische KymiRing (9.-10. Juli) ihr Debüt im MotoE-Kalender geben.

Die beiden Veranstaltungen jedes Rennens finden am Samstag und Sonntag statt und es wird ein neues Qualifying-Format eingeführt, das sich an den anderen MotoGP™-Klassen orientiert.

Möge der beste Fahrer gewinnen!

30 April – 1 Mai

Jerez Àngel Nieto

spanien

14-15 Mai

Le Mans

Frankreich

28-29 Mai

Mugello

Italien

25-26 Juni

TT Circuit Assen

Niederlande

9-10 Juli

KymiRing

Finnland

20-21 August

Red Bull Ring

Österreich

3-4 September

Misano World Circuit Marco Simoncelli

San Marino e della Riviera di Rimini

#StayCharged

Entdecke unsere Podcasts